bad & heizung in Stuttgart - Bauer - Heizung - Fördermittelratgeber

Fördermittelratgeber – attraktive Zuschüsse und Kredite für Ihr Projekt

Selten gab es in Deutschland im Gebäudebereich so viele und attraktive Förderprogramme wie im Jahr 2016. Hintergrund dafür ist, dass die Bundesregierung die Energiewende im Gebäudebereich voranbringen möchte. Um den optimalen Förderbetrag zu erzielen, sollte man schon im Planungsstadium prüfen lassen, welche Geldtöpfe in Frage kommen könnten. Eventuell ergibt sich daraus, dass beispielsweise der Einbau eines anderen oder erweiterten Heiztechniksystems finanziell und energetisch interessanter ist. Doch Achtung: Lesen Sie die jeweilige Förderrichtlinie genau durch und achten Sie dabei auf wichtige Voraussetzungen, Bedingungen, Fristen und Ausschlusskriterien bei der Kombination mit anderen Förderprogrammen.

Zuschüsse fürs Heizen mit erneuerbaren Energien

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) vergibt Investitionszuschüsse im Rahmen des Marktanreizprogramms zur Förderung des Heizens mit erneuerbaren Energien – vorwiegend im Rahmen einer Heizungsmodernisierung und nur teilweise im Neubau („Innovationsförderung“). Gefördert werden Solarthermieanlagen, Wärmepumpen sowie Biomasse-Wärmeerzeuger (Holz, Pellets, Hackschnitzel). Die Basisfördersätze, die von der eingesetzten Technik und bestimmten Randbedingungen abhängen, lassen sich durch Boni aufstocken. So gibt es zum Beispiel für den Einbau eines neuen Brennwertkessels 500 Euro in Verbindung mit einer geförderten Solarthemieanlage. Zum 1.1.2016 wurde im Rahmen des Anreizprogramms Energieeffizienz (APEE) ein Zusatzbonus von 20 Prozent auf den bewilligten MAP-Zuschuss eingeführt.
Wichtig: Hausbesitzer müssen den Antrag innerhalb von neun Monaten nach Inbetriebnahme der Anlage beim BAFA einreichen.
www.bafa.de

Zuschüsse und Kredite von für Neubau und Sanierung

Die staatseigene KfW-Bank finanziert und fördert zahlreiche Maßnahmen zur Erhöhung der energetischen Effizienz sowie zur Nutzung von erneuerbaren Energien im Gebäudebestand (Sanierungsvorhaben) und zum Teil auch im Neubaubereich – sowohl für die komplette Haussanierung als auch für einzelne Maßnahmen. Verfügbar sind Kredit-Programme mit und ohne Tilgungszuschuss. Modernisierer, die keinen Kredit benötigen, sollten sich das Programm 430 "Energieeffizient Sanieren" genauer anschauen. Dort werden standardmäßig 10 Prozent der förderfähigen Investitionskosten mit einem reinen Zuschuss belohnt. Seit dem 1.4.2016 kann im Rahmen des „Heizungspaket“ sogar ein Zuschuss von 15 Prozent beantragt werden, falls ein alter Kessel durch eine effiziente Neuanlage (in Verbindung mit einer Systemoptimierung) ersetzt wird.
Wichtig: Der KfW-Förderantrag wird vor Beginn der Maßnahmen gestellt.
www.kfw.de

Weitere Fördertöpfe anzapfen

Verfügbar sind noch weitere öffentliche Förderprogramme des Bundes, der Bundesländer und der Regionen (Kommunen, Kreisen, Städte). Außerdem gibt es spezifische, zum Teil regionale Förderprogramme von Herstellern, Energieversorgern, Verbänden und Initiativen. Nachfragen und recherchieren in Förderdatenbankenlohnt sich, z. B. unter www.foerderdatenbank.de oder www.energiefoerderung.info

Wir von bad&heizung bieten Ihnen zur Orientierung unseren FördermittelCheck an.
Wir unterstützen Sie gerne auch bei einer projektbezogenen Fördermittelanalyse sowie bei der Antragsstellung.

UNSERE TOP-MARKEN

Lernen Sie Antirutsch Pro kennen

Mehr

Ein neues Gefühl für Design, Komfort und Reinheit

Mehr

Armaturen für Ansprüche in jeder Höhe

Mehr

Glasduschen, Ablaufsysteme, Innenraumglas von HEILER

Mehr

Erleben Sie Duschvergnügen der Extraklasse

Mehr

Armaturen für Küche und Bad

Mehr

Kompetenz in Heizung, Kühlung und frischer Luft.

Mehr

Komplette Badeinrichtungen der Extraklasse

Mehr

Internetgestützter Leckageschutz

Mehr

Badezimmer-Möbel

Mehr

Intelligente Pumpensysteme

Mehr

Heizung, industrielle Energiesysteme, Kühllösungen

Mehr

NEHMEN SIE KONTAKT AUF

Standort

Kontakt

Newsletter

Anmeldung

Facebook

folge uns

Google+

Google+

Unsere Kontaktdaten und Informationen

Ihr Weg zu Bauer Sanitär GmbH

  • Bauer Sanitär GmbH
  • Ulmer Straße 319
  • 70327 Stuttgart-Wangen
  • Telefon: 0711 - 423069

bad&heizung Handwerker aus Stuttgart und Umgebung.

Unser Fachhandwerker aus dem Bereich Sanitär, Heizung, Klima hilft ihnen schnell und professionell weiter. Erfahren Sie mehr über unseren SHK-Fachbetrieb, unsere Heizungsmonteure, Badspezialisten und Sanierungsprofis.

bad&heizung Bauer Sanitär GmbH

Notfall - bad&heizung Handwerker aus Stuttgart, Stuttgart-Wangen kontaktieren!

Bei einem Notfall im Haus, einem Wasserschaden, einer Wartung der Heizung oder einer ganzen Sanierung erreichen Sie unseren Handwerker und Kundenservice rund um die Uhr.

Unsere bad & heizung Fachhandwerker sind im Umkreis von Stuttgart, Stuttgart-Wangen, Hedelfingen und Luginsland aktiv.

bad&heizung Kundennotdienst