bad & heizung in Köln - Sanitherm - Heizung - Energie-Effizienzlabel

Effizienzlabel – mehr Transparenz bei neuen und alten Heizungen

Erklärtes Ziel der Politik auf europäischer Basis ist es, den Energieverbrauch von bestimmten Produkten für die Endverbraucher transparenter zu machen. Sie sollen sich anhand eines Energieeffizienzlabels bereits vor dem Kauf einen Eindruck vom künftigen Energiehunger der ins Auge gefassten Geräte machen können. Im Rahmen der sogenannten Ökodesign-Richtlinie gelten seit dem 26.9.2015 in Deutschland auch für mit Öl, Gas und Strom betriebene Wärmeerzeuger bestimmte Mindestanforderungen vor allem an die Energieeffizienz. Aus den Bestimmungen ergab sich, dass die Hersteller aus technischen Gründen bis zu einer Nennwärmeleistung von 400 Kilowatt fast ausnahmslos nur noch Öl- und Gas-Brennwertgeräte auf den Markt bringen.

Gesetzliche Pflicht zur Energiekennzeichnung

Neu eingeführt wurde zudem gesetzliche Pflicht zur Energiekennzeichnung. Mit einem Energieeffizienzlabel ausgestattet sein müssen Wärmeerzeuger bis 70 Kilowatt Nennwärmeleistung. Unterteilt sind die Wärmeerzeuger zunächst in neun Energieeffizienzklassen von A ++ (grün = sehr gute Effizienz) bis G (rot = mangelnde Effizienz). Festbrennstoffkessel sind erst ab 2017 von der Ökodesign-Richtlinie betroffen. Solarthermieanlagen benötigen kein Label, weil sie ausschließlich erneuerbare Energien nutzen.

Wichtig: Eine Einstufung ab und oberhalb von A + ist für fossil befeuerte Wärmeerzeuger nicht erreichbar. Diese Bereiche sind für Geräte reserviert, die (teilweise) erneuerbare Energien nutzen, wie z. B. Wärmepumpen. Allerdings gibt es beispielsweise für ein System bestehend aus einem Öl- oder Gas-Brennwertgerät und einer Solarthermieanlage eine Aufstiegschance nach A+. Denn ergänzend zum Einzelprodukt-Label gibt es noch ein Verbund- oder Paket-Label, falls z. B. mehrere Wärmeerzeuger miteinander kombiniert werden.

Effizienz-Kennzeichnungspflicht für alte Heizungen

Mit einem Etikett für alte Wärmeerzeuger möchte die Bundesregierung die Austauschrate um zirka 20 Prozent steigern. Seit dem 1. Januar 2016 sind nun Heizungsinstallateure, Schornsteinfeger und bestimmte Energieberater berechtigt, bei alten Heizkesseln ein entsprechendes Etikett gut sichtbar anzubringen. Voraussetzungen: Der Hausbesitzer erteilt einen entsprechenden Auftrag. Und das Baujahr des Wärmeerzeugers ist 1986 oder älter.

Ab 2017 sind dann die Bezirksschornsteinfeger (im Anschluss an die Feuerstättenschau) verpflichtet, diejenigen Geräte, die noch kein Label tragen, zu etikettieren. Bis zum Jahr 2023 werden stufenweise und gestaffelt nach dem Baujahr alle Wärmeerzeuger erfasst, die älter als 15 Jahre sind.
Die Hauseigentümer müssen die für sie kostenneutrale Etikettierung dulden. Zudem erhalten sie vom Schornsteinfegermeister weitere Energieeffizienz-Informationen.

Doch Achtung: Bewertet wir nur die Effizienz des Kessels und nicht die des Gesamtsystems. Zudem erfolgt die Effizienz-Einstufung auf Basis von in einer Datenbank hinterlegten Standardwerten – Messungen finden nicht statt. Aus diesen Gründen ist es meist sinnvoll, einen ergänzenden Heizungs-Check durchführen zu lassen.

Wir von bad&heizung stellen nicht nur auf Wunsch ein Effizienz-Etikett für Ihre alten Wärmeerzeuger aus. Wir analysieren auch die Energieeinsparmöglichkeiten des kompletten Heizsystems. Sprechen Sie uns an!

UNSERE TOP-MARKEN

Lernen Sie Antirutsch Pro kennen

Mehr

Ein neues Gefühl für Design, Komfort und Reinheit

Mehr

Armaturen für Ansprüche in jeder Höhe

Mehr

Glasduschen, Ablaufsysteme, Innenraumglas von HEILER

Mehr

Erleben Sie Duschvergnügen der Extraklasse

Mehr

Armaturen für Küche und Bad

Mehr

Kompetenz in Heizung, Kühlung und frischer Luft.

Mehr

Komplette Badeinrichtungen der Extraklasse

Mehr

Internetgestützter Leckageschutz

Mehr

Badezimmer-Möbel

Mehr

Intelligente Pumpensysteme

Mehr

Heizung, industrielle Energiesysteme, Kühllösungen

Mehr

NEHMEN SIE KONTAKT AUF

Standort

Kontakt

Newsletter

Anmeldung

Facebook

folge uns

Google+

Google+

Unsere Kontaktdaten und Informationen

Ihr Weg zu Sanitherm Peter Schumacher GmbH

  • Sanitherm Peter Schumacher GmbH
  • Fuggerstraße 20
  • 51149 Köln
  • Telefon: 02203 - 9352410

bad&heizung Handwerker aus Köln und Umgebung.

Unser Fachhandwerker aus dem Bereich Sanitär, Heizung, Klima hilft ihnen schnell und professionell weiter. Erfahren Sie mehr über unseren SHK-Fachbetrieb, unsere Heizungsmonteure, Badspezialisten und Sanierungsprofis.

bad&heizung Sanitherm Peter Schumacher GmbH

Unsere Kontaktdaten und Informationen

Ihr Weg zu Sanitherm Peter Schumacher GmbH

  • Sanitherm Peter Schumacher GmbH
  • Fuggerstraße 20
  • 51149 Köln
  • Telefon: 02203 - 9352410

bad&heizung Handwerker aus Köln und Umgebung.

Unser Fachhandwerker aus dem Bereich Sanitär, Heizung, Klima hilft ihnen schnell und professionell weiter. Erfahren Sie mehr über unseren SHK-Fachbetrieb, unsere Heizungsmonteure, Badspezialisten und Sanierungsprofis.

bad&heizung Sanitherm Peter Schumacher GmbH

Notfall - bad&heizung Handwerker aus Köln kontaktieren!

Bei einem Notfall im Haus, einem Wasserschaden, einer Wartung der Heizung oder einer ganzen Sanierung erreichen Sie unseren Handwerker und Kundenservice rund um die Uhr.

Unsere bad&heizung Fachhandwerker sind im Umkreis von Köln aktiv.

bad&heizung Kundennotdienst