bad & heizung in Köln - Sanitherm - Heizung - Energiesparverordnung

Energieeinsparverordnung – gesetzliche Pflicht zum Energiesparen

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) gibt es seit 2002, wobei die Bestimmungen vom Gesetzgeber regelmäßig verschärft werden. Die EnEV betrifft nahezu alle Wohngebäude, die dauerhaft unter Einsatz von Energie beheizt oder gekühlt werden. Sie begrenzt den zulässigen Energiebedarf von beheizten und klimatisierten Wohn- und Nichtwohngebäuden. Dazu macht die EnEV energiesparende Vorgaben sowohl für den Wärmeschutz von Bauteilen (Fassade, Dach, Fenster etc.) als auch für die Anlagentechnik (Heizung, Warmwasser, Kühlung, Lüftung und Elektro).
Achtung: Eigentümer die gegen die Bestimmungen verstoßen, begehen eine Ordnungswidrigkeit, die mit Bußgeldern belegt sind.

Wann greift die EnEV bei Modernisierungen?

Bei Neubauten müssen die EnEV-Bestimmungen (vom Planer/Architekten) immer berücksichtigt werden. Ergänzend sind noch die Anforderungen des Erneuerbaren Energien Wärmegesetztes (EEWärmeG) in die Planung einzubeziehen. Dass EEWärmeG verpflichtet Bauherren zur anteiligen Nutzung von erneuerbaren Energien im Wärmebereich.

Die EnEV gilt auch bei Modernisierungen, falls das Haus in größerem Stil geändert, erweitert oder ausgebaut wird. In diesen Fällen müssen bestimmte Höchstwert-Vorgaben an die Wärmedurchlässigkeit der betroffenen Flächen bzw. Außenbauteile eingehalten werden. Bei Erweiterungen über 50 m² Nutzfläche muss der neue Gebäudeteil sogar die Neubau-Anforderungen erfüllen, falls auch der Wärmeerzeuger erneuert wird. Die EnEV-Anforderungen greifen übrigens nicht bei kleinen Änderungen an einzelnen Außenbauteilen: falls z. B. defekte Fenster oder Dachziegel ersetzt oder Risse im Fassadenputz ausgebessert werden. Allerdings darf deren Fläche höchstens 10 % der „gesamten jeweiligen Bauteilfläche des Gebäudes“ betragen.

Übrigens: Bestandsgebäude sind von den energetischen Verschärfungen zum 1.1.2016 nicht betroffen.

Welche Nachrüst-Verpflichtungen sind zu erfüllen?

Die EnEV verpflichtet die Eigentümer von Bestandsgebäuden zu bestimmten Nachrüstungen:

  • Öl- und Gas-Wärmerzeuger, die älter als 30 Jahre sind, müssen ausgetauscht werden; ausgenommen sind Niedertemperatur- und Brennwertmodelle.
  • Ungedämmte, zugängliche Heizungsrohre und Warmwasserleitungen sowie Armaturen, die sich in unbeheizten Räumen und Bereichen befinden, müssen entsprechend den EnEV-Vorgaben gedämmt sein.
  • Falls der Dachraum nicht beheizt wird, muss die oberste Geschossdecke oder das Dach gedämmt sein, sofern dort ein Mindestwärmeschutz nicht eingehalten wird.

Ausgenommen von den Pflichten sind nur Eigentümer von Ein-und Zweifamilienhäusern, die schon vor dem 1.2.2002 im Haus gewohnt haben. Findet ein Eigentümerwechsel statt, z. B. bei einem Verkauf oder im Erbfall, muss der neue Eigentümer innerhalb von zwei Jahre die (noch) notwendigen Maßnahmen durchführen.

Es gibt noch zwei weitere Regelungen, die alle älteren Immobilien betreffen: Vorhandene Wärmeerzeuger müssen mit einer witterungsgeführten Regelung und die Heizflächen mit einer Einzelraumregelung ausgestattet sein.

Erfüllt Ihr Altbau alle EnEV-(Nachrüst-)Verpflichtungen? Wir von bad&heizung haben ein gutes Netzwerk und überprüfen das für Sie, damit Sie kein Bußgeld riskieren. Sprechen Sie uns an!

 

Bild: IWO

 

 

 

UNSERE TOP-MARKEN

Lernen Sie Antirutsch Pro kennen

Mehr

Ein neues Gefühl für Design, Komfort und Reinheit

Mehr

Armaturen für Ansprüche in jeder Höhe

Mehr

Glasduschen, Ablaufsysteme, Innenraumglas von HEILER

Mehr

Der Spezialist rund um die Dusche und Wärme im Bad

Mehr

Armaturen für Küche und Bad

Mehr

Kompetenz in Heizung, Kühlung und frischer Luft.

Mehr

Komplette Badeinrichtungen der Extraklasse

Mehr

Internetgestützter Leckageschutz

Mehr

Badezimmer-Möbel

Mehr

Intelligente Pumpensysteme

Mehr

Heizung, industrielle Energiesysteme, Kühllösungen

Mehr

NEHMEN SIE KONTAKT AUF

Standort

Kontakt

Newsletter

Anmeldung

Facebook

folge uns

Google+

Google+

Unsere Kontaktdaten und Informationen

Ihr Weg zu Sanitherm Peter Schumacher GmbH

  • Sanitherm Peter Schumacher GmbH
  • Fuggerstraße 20
  • 51149 Köln
  • Telefon: 02203 - 9352410

bad&heizung Handwerker aus Köln und Umgebung.

Unser Fachhandwerker aus dem Bereich Sanitär, Heizung, Klima hilft ihnen schnell und professionell weiter. Erfahren Sie mehr über unseren SHK-Fachbetrieb, unsere Heizungsmonteure, Badspezialisten und Sanierungsprofis.

bad&heizung Sanitherm Peter Schumacher GmbH

Unsere Kontaktdaten und Informationen

Ihr Weg zu Sanitherm Peter Schumacher GmbH

  • Sanitherm Peter Schumacher GmbH
  • Fuggerstraße 20
  • 51149 Köln
  • Telefon: 02203 - 9352410

bad&heizung Handwerker aus Köln und Umgebung.

Unser Fachhandwerker aus dem Bereich Sanitär, Heizung, Klima hilft ihnen schnell und professionell weiter. Erfahren Sie mehr über unseren SHK-Fachbetrieb, unsere Heizungsmonteure, Badspezialisten und Sanierungsprofis.

bad&heizung Sanitherm Peter Schumacher GmbH

Notfall - bad&heizung Handwerker aus Köln kontaktieren!

Bei einem Notfall im Haus, einem Wasserschaden, einer Wartung der Heizung oder einer ganzen Sanierung erreichen Sie unseren Handwerker und Kundenservice rund um die Uhr.

Unsere bad&heizung Fachhandwerker sind im Umkreis von Köln aktiv.

bad&heizung Kundennotdienst