07251 97 74-0

Telefon:

07251 97 74-0

Notruf:

(072 51) 97 740 (365 Tage Serviceholtine)

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.: 07:00 – 17:00 Uhr

Hybridheizung header

Hybridsysteme

Mehrere Wärmequellen clever nutzen

Hybridheizungen kombinieren zwei oder mehrere Wärme- und Energieerzeuger sowie unterschiedliche Energieträger. Mindestens eine Einheit besteht aus einem erneuerbaren Energiesystem. Eine Hybridheizung kommt bei Neubau, Sanierung oder Erweiterung bestehender Heizungsanlagen zum Einsatz.

Nur erneuerbarer Anteil wird gefördert

Am beliebtesten sind die Kombinationen eines Gas-Brennwertgeräts oder eines Feststoffkessel mit einer Wärmepumpe. Platzsparend sind herstellerseitig vorkonfektionierte Hybridsysteme, die eine Luft- oder Erd-Wärmepumpe mit einem Gas- oder Öl-Brennwertgerät oder alternativ mit einer Holz-/Pelletheizung kombinieren. Diese Varianten sind vor allem für den Einsatz in Altbauten mit erhöhten Systemtemperaturen interessant.

Bei diesen Anlagen mit Öl- und Gasteilbeheizung wird nur der oder die erneuerbaren Wärmeerzeuger BEG EM mit bis zu 55 % bezuschusst. Bei der Kombination von Biomasse und Wärmepumpe gibt es bis zu 70 %. Den Geschwindigkeitsbonus gibt es hier nicht.

Förderbedingungen

Hybridsysteme brauchen eine Zentrale mit Gehirn?

Um mehrere Wärme- und Energiequellen zur zentralen Raumheizung und Warmwasserbereitung nutzen zu können, ist ein Heizwasser-Pufferspeicher zur Wärmebevorratung erforderlich. Die fossile und regenerativ erzeugte Energie wird mittels einzelner Wärmetauscher an das Speicherwasser übertragen.

Eine intelligente Regelung koordiniert das Zusammenwirken der unterschiedlichen Wärmeerzeuger. Hauptziel sollte sein, so viel kostenfreie oder kostengünstige erneuerbare Energie wie möglich zu erzeugen und vorrangig zu nutzen. Praktischer Nebeneffekt des Hybridsystems: Sollte ein Wärmeerzeuger störungsbedingt ausfallen, ist dennoch die Wärme- und Warmwasserversorgung des Hauses möglich.

Maßgeschneiderte Hybridsysteme

Das Hybridsystem muss zum Gebäude und zu den Nutzungs- und Komfortwünschen seiner Bewohner passen. Vor allem im Altbau ist eine sorgfältige Planung durch einen bad&heizung-Experten unabdingbar. Er berücksichtigt den aktuellen und künftigen Energiestandard des Gebäudes, die Heizflächensituation, die Systemtemperaturen sowie den Heiz- und Warmwasserbedarf. Den Aufbau einer Hybridheizung können wir – entsprechend den jeweiligen Bedürfnissen und den finanziellen Möglichkeiten – modular gestalten.

Die Hybridheizung kann mit mehreren Wärmequellen kombiniert werden.

Kostenbeispiele
test

Vor- und Nachteile eines Hybridsystems

Vorteile

+ Staatliche Förderung
+ Geringere Heizkosten
+ Unabhängig(er) von fossilen Energieträgern
+ Gut für die Umwelt
+ Geringere bzw. keine CO2-Emissionen
+ Höhere Ausfall-/Versorgungssicherheit

Nachteile

- Höhere Investitionskosten
- Höherer Platzbedarf
- Komplexeres System

Das kosten Anlagen mit erneuerbaren Energien

Anfang 2024 sind die neuen Förderprogramme für den Einbau von effizienten Heizungsanlagen in Kraft getreten. Mit der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) wird der Umstieg auf Erneuerbares Heizen mit einem Investitionszuschuss von bis zu 70 % gefördert.
Doch was kosten derartige Anlagen mit erneuerbaren Energien überhaupt?

Um Ihnen einen raschen Überblick zu ermöglichen, haben wir reelle Preisbeispiele für unterschiedliche Anlagenkombinationen und die konkreten staatlichen Zuschüsse zusammengestellt.
Letztlich gilt es, die Umwelt zu schonen, richtig CO2 und Heizkosten zu sparen und dazu die hohen Fördermittel zu nutzen.

Rechenbeispiele für Bestandsanlagen

Luft/Wasser-Wärmepumpe

Luft/Wasser-Wärmepumpe mit natürl. Kaltemittel 
inkl. Pufferspeicher, Warmwasserbereiter , 
Zubehör und Montage   25.949 € *)
  
Demontage Altanlage (inkl. Öl-Tank)    2.213 € *)
Umfeldmaßnahmen    2.090 € *)
  
  
Gesamt  30.252 € *)
+ 19 % MwSt.   36.000 € *)
  
Grundförderung 35 %  10.500 €
Förderung mit Geschwindigkeitsbonus 55 %  16.500 €
Einkommensabhängiger Maximalbonus 70 %      21.000 €
 
 

 *) Annahme. Tatsächliche Kosten können abweichen.

Sole/Wasser-Wärmepumpe mit Erdabsorber

Sole/Wasser-Wärmepumpe 10,4 kW      
inkl. Pufferspeicher, Warmwasserbereiter , 
Zubehör und Montage   16.086 € *)
  
Erdwärmeabsorber  14.827 € *)
Demontage Altanlage (inkl. Öl-Tank)    2.247 € *)
Umfeldmaßnahmen    2.134 € *)
  
Gesamt  35.294 € *)
+ 19 % MwSt.   42.000 € *)
  
Grundförderung 35 %  10.500 €
Förderung mit Geschwindigkeitsbonus 55 %  16.500 €
Einkommensabhängiger Maximalbonus 70 %      21.000 €
 
 

 *) Annahme. Tatsächliche Kosten können abweichen.  

Biomasse-Anlage + Solar

Pelletkessel 18 kW 14.945 € *)
Flachkollektor und Kombi-Pufferspeicher  7.550 €*)
Zubehör Kessel (Schlammabschneider,   
MAG Pelletentstauber,..)  1.590 € *)
Pelletsilo (3,9 t) inkl. Zubehör 
(Entnahmeeinheit, Schläuche, ...)  3.181 € *)
Abgas Partikelabscheider (ZK04649)  2.547 € *)
Hydraulischer Abgleich    847 € *)
Zubehör Solaranlage (Befestigung MAG, 
Solar Vor- und Rücklaufleitung 
Montage / Installation  4.242 € *)
Umfeldmaßnahmen  1.590 € *)
Gesamt38.235 € *)
+ 19 % MwSt. 45.500 € *)
  
Grundförderung 35 %  
+ 2.500 € (bei staubarmer Technik)11.500 €
Förderung mit Geschwindigkeitsbonus 55 %     
+ 2.500 € (bei staubarmer Technik)17.500 €
Einkommensabhängiger Maximalbonus 70 %     
 + 2.500 € (bei staubarmer Technik)23.500 €
  

 *) Annahme. Tatsächliche Kosten können abweichen.  

Biomasse-Anlage

Pelletkessel 18 kW        16.652 € *)
Warmwasserspeicher 200 Ltr. inkl. Pumpe   1.061 € *)
Zubehör Kessel mit Schlammabscheider   
MAG, Pelletentstauber  1.675 € *)
Pelletsilo (3,9 t) inkl. Zubehör wie  
Entnahmeeinheit, Schläuche  3.349 € *)
Abgas-Partikelabscheider  2.682 € *)
Hydraulischer Abgleich      937 € *)
Montage/Installation  3.349 € *)
Demontage Altanlage (inkl. Öl-Tank)  2.233 € *)
Umfeldmaßnahmen  1.675 € *)
  
Gesamt 33.613 € *)
+ 19 % MwSt.  40.000 € *)
  
Grundförderung 30 %  
+ 2.500 € (bei staubarmer Technik)   11.500  €
Einkommensabhängiger Maximalbonus 60 %         
+ 2.500 € (bei staubarmer Technik) 20.500 €
  

 *) Annahme. Tatsächliche Kosten können abweichen.  

Beratungstermin

Sie benötigen eine neue Heizung? Oder Sie möchten den bad&heizung-Heizungscheck durchführen lassen? Wir beraten Sie gerne.
Schreiben Sie uns doch eine E-Mail oder rufen Sie uns einfach an!
Wir freuen uns auf Sie!

Beratungstermin

Wartung spart Geld

Die regelmäßige Überprüfung und Einstellung Ihrer Heizungsanlage sorgt für einen energiesparenden Betrieb. Nur auf diese Weise bleibt die Zuverlässigkeit Ihrer Heizungsanlage erhalten und die eingesetzte Energie wird optimal genutzt.

Zur Wartung
Martin Siegel

Noch Fragen?

Sie haben Fragen zu unseren Leistungen oder Angeboten? Gerne helfen wir Ihnen weiter. Melden Sie sich unverbindlich bei uns:

Martin Siegel

TEL:

07251 - 97740

Unsere Top-Marken

Cookies für mehr Komfort

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind essenziell (Basic), während die Komfort-Cookies notwendig sind, um die auf unserer Homepage integrierten zahlreichen Servicefunktionen zu ermöglichen. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.