07723 - 2911

Telefon:

07723 - 2911

Notruf:

07723 – 4457 (24 erreichbar)

Bad-Reinigungstipps

So bleibt es so schön wie am ersten Tag!

Damit Sie mit Ihrem neuen Bad viele Jahre Freude haben, setzen wir nur hochwertige Qualitätsprodukte ein. Wir kombinieren erstklassige Materialien, hochwertige Verarbeitung und fachgerechte Montage.
Um den Wert Ihres neuen Badezimmers über Jahre hinweg zu erhalten, sollten Sie es richtig pflegen. Hier die richtigen Tipps dafür.

oft benutzt - immer noch schön

Fast drei Jahre unseres Lebens verbringen wir durchschnittlich im Bad. Es wird geduscht, gebadet, gecremt, geschminkt und geföhnt. Das Bad ist ein Raum, der intensiv genutzt und dementsprechend beansprucht wird. Hier erfahren Sie, warum Sie Microfaser und Essigreiniger lieber im Schrank lassen sollten und wie Sie Ihr Bad stattdessen pflegen.

Keramik & Sanitärporzellan

Badkeramik zeichnet sich durch eine glatte, dichte und nahezu kratzfeste Oberfläche aus. Dadurch ist sie auch besonders einfach zu reinigen.

Nur zu:

  • einfache Verunreinigungen mit klarem Wasser und einem weichen Tuch entfernen
  • Reiniger auf Zitronensäurebasis verwenden
  • bei hartnäckigeren Verschmutzungen auf milde Gel- und Schaumreiniger zurückgreifen.

Bloß nicht:

  • scharfe bzw. abrasive Reiniger wie Scheuermilch, Scheuerpulver, Abflussreiniger oder Laugen verwenden.
  • harte, scheuernde Schwämme oder Microfasertücher
  • Haarfärbemittel mit Keramik in Verbindung bringen
  • Dampfreiniger auf Keramik ansetzen
Mehr erfahren

Mineralguss und -werkstoff

Die Oberflächen sind mit einer glatten, mineralischen Schicht überzogen. Darauf kann sich Schmutz und Kalk nur schwer festsetzen.

Nur zu:

  • reinigen Sie die Oberflächen mit weichen Tüchern oder einem Fensterleder
  • Trocknen Sie die Oberflächen nach der Reinigung gründlich ab
  • Verwenden Sie ausschließlich milde Reinigungsmittel

Bloß nicht:

  • greifen Sie nicht zu Mitteln mit Essig- oder Zitronensäure, Glasreinigern und lösungsmittelhaltigen Reinigern oder sonstigen Chemikalien
  • verwenden Sie keine kratzenden Tücher, Microfasertücher oder Schwämme
Mehr erfahren

Bade- und Duschwanne

Die Reinigung und Pflege von Acryl- und Stahl-Email-Wannen ist relativ problemlos, da Rückstände an der glatten Oberfläche schlecht anhaften.

Nur zu:

  • reinigen Sie Ihre Dusch- und Badewanne mit einem weichen, nicht kratzenden oder fusselnden Tuch
  • verwenden Sie nur milde Bad- und Allzweckreiniger
  • für die monatliche Pflege eignet sich eine spezielle Email-Pflegepaste
  • bei Kratzern in der Acrylwanne hilft eine Autopolitur

Bloß nicht:

  • verwenden Sie keine Scheuermittel oder Abflussreiniger
  • handelsübliche Kalkreiniger und organische Lösemittel wie Nagellackentferner, Verdünnung und Aceton, sämtliche Reiniger mit Ameisensäure nicht für Acryl und Stahl-Email verwenden.
  • mit kratzenden Schwämmen oder Tüchern reinigen
  • verzichten Sie auf medizinische Bäder bzw. Schwefelbäder
Mehr erfahren

Duschabtrennung

Wer von Anfang an auf die regelmäßige Pflege setzt, erhält sich den streifenlosen Durchblick seiner Echtglas-Dusche ohne großen Aufwand.

Nur zu:

  • reinigen Sie Ihre Dusche täglich und verwenden Sie nach jedem Gebrauch einen Duschabzieher mit weicher Lippe oder Fensterleder
  • verwenden Sie haushaltsübliche Glas- und Essigreiniger
  • bei sehr trübem Glas hilft ein Reiniger auf Basis von biologisch abbaubarer Zitronensäure

Bloß nicht:

  • verwenden Sie keine Microfasertücher oder kratzende Schwämme und Tücher
  • scharfe Reinigungsmittel wie beispielsweise Scheuermilch vernichten die Beschichtung
  • fluoridhaltige Mittel wirken sich ebenfalls negativ auf beschichtete Duschabtrennungen aus
Mehr erfahren

Armaturen

Egal ob glänzend, satiniert oder matt – gepflegte Armaturen strahlen Eleganz, Sauberkeit und Hygiene aus. Schenken Sie ihnen besondere Aufmerksamkeit.

Nur zu:

  • entfernen Sie eventuelle Rückstände nach dem Gebrauch mit einem weichen Baumwolltuch, Schwamm oder Fensterleder
  • verwenden Sie nur verdünnte Reiniger auf Zitronensäure-Basis
  • zweimal jährlich den Perlator ausbauen und die Siebeinsätze ausklopfen
  • Kalkablagerungen bei Hand- und Kopfbrausen mit dem Duschabzieher oder den Fingerkuppen entfernen.

Bloß nicht:

  • verzichten Sie auf Reiniger, die Salzsäure, Ameisensäure oder Essigsäure enthalten
  • auch phosphorsäurehaltige und chlorbleich-laugehaltige Reiniger greifen die Oberfläche an
  • sprühen Sie Reinigungsmittel nie direkt auf Armaturen auf und verwenden Sie keine scheuernden Tücher, Padschwämme und Microfasertücher
Mehr erfahren

Brauseschlauch+Perlatoren

Wir sind es gewohnt, dass unser Wasser sauber und rein aus dem Wasserhahn kommt. Damit das auch so bleibt, bedarf es einige Regeln zu beachten.

Nur zu:

  • regelmäßig Perlatoren ausbauen, Siebeinsätze ausklopfen und bei Bedarf auch für einige Minuten in einen Entkalker auf Zitronenbasis einlegen.
  • erste Schmutzablagerungen an den Stahldüsen per Hand wegrubbeln
  • verwenden Sie stets milde Reinigungsmittel auf Zitronensäurebasis

Bloß nicht:

  • verzichten Sie auf Reiniger mit Salzsäure, Ameisensäure, Chlorbleiche oder Essigsäure.
  • reinigen Sie Perlator und Brauseschlauch niemals mit dem Dampfreiniger, Padschwämmen und Microfasertüchern
Mehr erfahren

Möbel, Spiegel, Accessoires

Glänzende Spiegel, blitzende Armaturen und ein frischer Duft – für ein sauberes und gepflegtes Bad brauchen Sie keine Sammlung von chemischen Spezialmitteln.

Nur zu:

  • reinigen Sie Möbel, Spiegel und Accessoires mit weichen, nicht fusselnden Tüchern
  • verwenden Sie nur neutrale Flüssigseife oder Spülmittel
  • entfernen Sie Seifenrückstände regelmäßig mit warmem Wasser
  • nach der Reinigung möglichst alle Gegenstände trocken reiben
  • entfernen Sie Wasserrückstände möglichst sofort

Bloß nicht:

  • verzichten Sie auf Microfasertücher, handelsübliche Glasreiniger und Kalkentferner
  • bewahren Sie keine offenen Flaschen mit WC- und Rohrreiniger, Nagellackentferner etc. in Spiegelnähe auf
Mehr erfahren

Fliesen

Fliesen aus Keramik oder Feinsteinzeug gelten allgemein hin als reinigungs- und pflegefreundlich. In der Regel lassen sich alltägliche Verunreinigungen mit Wasser und Schwamm entfernen.

Nur zu:

  • Fugen können Sie problemlos mit Schwamm und klarem Wasser reinigen
  • für Keramikfliesen nehmen Sie Allzweckreiniger, bei Feinsteinzeug verwenden Sie seifenfreie Reinigungsmittel
  • reiben Sie die Fugen nach Benutzung mit einem weichen Tuch trocken

Bloß nicht:

  • verzichten Sie auf scheuernde Mittel sowie Säuren und Laugen
  • bei Feinsteinzeug auf filmbildende und fetthaltige Reinigungsmittel wie Schmierseife und Allzweckreiniger verzichten
Mehr erfahren

Naturstein

Auch in der Natur sind Stein und Wasser eng verbunden. Natursteine sind leicht zu reinigen und zu pflegen und eignen sich daher besonders für das Badezimmer.

Nur zu:

  • reinigen Sie Ihren Naturstein mit speziellen Edelsteinseifen
  • Granit und andere Hartgesteine reinigen Sie am besten mit Alkoholreinigern oder anderen rückstandsfreien Mitteln
  • benutzen Sie stets weiche Schwämme, Wischer, Tücher oder eine Wurzelbürste

Bloß nicht:

  • verwenden Sie keine sauren oder hochalkalischen Reinigungsmittel
  • verzichten Sie auf filmbildende Reinigungsmittel und fetthaltige Reinigungsmittel wie Schmierseife und Allzweckreiniger
  • verzichten Sie auf den Dampf- und Hochdruckreiniger
  • neue Reinigungsmittel testen Sie stets an einer unauffälligen Stelle auf ihren Effekt
Mehr erfahren
Mehr Tipps?

Mit unserem Pflege-Guide Traumbad erhalten Sie eine spezielle Pflegeanleitung an die Hand und haben immer die richtigen Reinigungstipps parat.
So bleibt Ihr neues Bad so schön wie am ersten Tag.
 

 

Pflege-Guide als PDF-Datei

Cookies für mehr Komfort

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die für die Darstellung der Website erforderlich sind. Der Klick auf „Komfort“ ist notwendig, damit alle Bereiche der Website optimal dargestellt werden und die Servicemodule funktionieren. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.