bad & heizung Heilenkötter in Münster - Muenster - Heizung - b&h-Förderkompass

Heizungsförderung im Überblick

Die Preise für Gas und Öl werden auch in Zukunft steigen. Wer diesen Preissteigerungen entgegenwirken will, der kann dies nur mit einer modernen Heizungsanlage, die den Energieverbrauch reduziert. Angesichts der zu erwartenden Preisentwicklung für fossile Brennstoffe, hilft ein geringerer Energieverbrauch einer modernen Heizungsanlage, dass sich die getätigten Investitionen schnell amortisieren.

              

Grundsätzlich kann zwischen einer steuerlichen Abschreibung von 20 % auf drei Jahre oder einer Bezuschussung durch das BAFA gewählt werden. Mit 20 bis 45 % der Kosten wird im Rahmen des neuen Marktanreizprogramms „Wärme aus erneuerbaren Energien“ dann auch ausschließlich Wärme aus erneuerbaren Energien gefördert.
In Neubauten werden Solarkollektoranlagen mit 30% der förderfähigen Kosten und Biomasse- sowie Wärmepumpenanlagen mit 35% der förderfähigen Kosten gefördert, sofern sie die entsprechenden technischen Mindestanforderungen erfüllen.

In bestehenden Gebäuden werden Hybridheizungen, die mehrere Anlagen kombinieren und mit Inbetriebnahme Wärme aus erneuerbarer Energie nutzen, wie folgt gefördert:

35 % – EE-Hybridheizungen kombinieren ausschließlich Technologie-Komponenten zur thermischen Nutzung erneuerbarer Energien (Solar, Biomasse oder Wärmepumpe) über eine gemeinsame Steuerungs- und Regelungstechnik miteinander.

30 % – Gas-Hybridheizungen kombinieren eine neue Gasheizung mit einem oder mehreren Technologie-Komponenten zur thermischen Nutzung erneuerbarer Energien (Solar, Biomasse oder Wärmepumpe) über eine gemeinsame Steuer- und Regelungstechnik.

20 % – Renewable Ready* Gas-Brennwertheizungen, die spätestens zwei Jahre nach Inbetriebnahme zusätzlich Wärme aus erneuerbarer Energie nutzen. die Umwandlung in eine Gas-Hybridheizung ist innerhalb von 2 Jahren nachzuweisen Solarkollektoranlagen. (* für Erneuerbare vorbereitet)

30 % – Solarkollektoranlagen: Die Errichtung oder Erweiterung von Solarkollektoranlagen zur thermischen Nutzung wird gefördert, wenn sie überwiegend der Warmwasserbereitung und/oder Raumheizung, der Kälteerzeugung oder der Zuführung der Wärme/Kälte in ein Wärme- oder Kältenetz dienen. Die Förderung beträgt bis zu 30 % der förderfähigen Kosten.

35 % – Biomasseanlagen: Kesseln zur Verbrennung von Biomassepellets und –hackschnitzeln, Pelletöfen mit Wassertasche, Kombinationskesseln zur Verbrennung von Biomassepellets bzw. Hackschnitzeln und Scheitholz, sowie emissionsarme Scheitholzvergaserkessel zur thermischen Nutzung.

35 % Wärmepumpen: Gefördert wird die Errichtung von Wärmepumpenanlagen einschließlich der Nachrüstung bivalenter Systeme, wenn sie überwiegend der Warmwasserbereitung und/oder Raumheizung von Gebäuden oder der Zuführung der Wärme in ein Wärmenetz dienen.

10 % Extra-Austauschprämie für Ölheizungen:
Wird eine Ölheizung durch eine förderfähige Hybridheizung, Biomasseanlage oder Wärmepumpenanlage ersetzt, erhöht sich der gewährte Fördersatz um 10 Prozentpunkte. Dadurch ergibt sich für Heizungen, die ausschließlich erneuerbare Energien nutzen, ein Fördersatz von 45% und für Heizungen, die sowohl erneuerbare Energien als auch Erdgas nutzen ein Fördersatz von 40%.

Antrag wird viel einfacher: Der reine Einbau von Öl- und Gasbrennwertanlagen wird nicht mehr gefördert. Die Investitionszuschüsse für energieeffiziente und klimafreundliche Heizungen werden nicht mehr bei der KfW sondern beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beantragt.

Der Anmeldevorgang ist relativ einfach geworden und kann ohne Zuhilfenahme eines Energieberaters erfolgen. Wir brauchen dazu nur eine Vollmacht des Kunden.

Und hier die Links zum Programm:

Foto: Viessmann

UNSERE TOP-MARKEN

Lernen Sie Antirutsch Pro kennen

Mehr

Ein neues Gefühl für Design, Komfort und Reinheit

Mehr

Die schönsten Momente mit Wasser

Mehr

Glasduschen, Ablaufsysteme, Innenraumglas von HEILER

Mehr

Der Spezialist rund um die Dusche und Wärme im Bad

Mehr

Armaturen für Küche und Bad

Mehr

Badezimmer-Keramik, -Möbel, Wannen + Wellness

Mehr

Komplette Badeinrichtungen der Extraklasse

Mehr

Internetgestützter Leckageschutz

Mehr

Badezimmer-Möbel

Mehr

Heizung, industrielle Energiesysteme, Kühllösungen

Mehr

Badaccessoires und Sanitärlösungen

Mehr

NEHMEN SIE KONTAKT AUF

Standort

Kontakt

Newsletter

Anmeldung

Facebook

folge uns

Unsere Kontaktdaten und Informationen

Ihr Weg zu Heilenkötter GmbH

Heilenkötter GmbH
Steinfurter Straße 61A
48149 Münster
Telefon: 0251 293075

Email

bad&heizung Handwerker aus Münster und Umgebung.

Unser Fachhandwerker aus dem Bereich Sanitär, Heizung, Klima hilft ihnen schnell und professionell weiter. Erfahren Sie mehr über unseren SHK-Fachbetrieb, unsere Heizungsmonteure, Badspezialisten und Sanierungsprofis.

bad&heizung Heilenkötter GmbH

Notfall - bad&heizung Handwerker aus Münster kontaktieren!

Bei einem Notfall im Haus, einem Wasserschaden, einer Wartung der Heizung oder einer ganzen Sanierung erreichen Sie unseren Handwerker und Kundenservice rund um die Uhr.

Unsere bad&heizung Fachhandwerker sind im Umkreis von Münster aktiv.

bad&heizung Kundennotdienst