06404 - 6 28 60

Telefon:

06404 - 6 28 60

Notruf:

(06404) 62 860 ( Mo. - Fr.: 07:00 – 20:00 Uhr Sa.: 08:00 – 14:00 Uhr)

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 07:00 – 20:00 Uhr

Sa.: 08:00 -14:00 Uhr

Holz- und Pelletheizung

Heimischer CO2-neutraler Brennstoff

Der Wunsch nach Unabhängigkeit von Öl und Gas motiviert Hausbesitzer, sich für ein Holzheizsystem zu entscheiden. Holz ist ein umweltfreundlicher, erneuerbarer Energieträger, der CO2-neutral verbrennt und aus heimischen Wäldern stammt. Scheitholz- und Pelletkessel werden mit bis zu 55 % bezuschusst.

Pellet - Presslinge aus Restholz

Holzpellet-Heizkessel ersetzen auch wegen des Förderzuschusses von bis zu 55 % immer häufiger alte Öl- und Gaskessel. Das für einen komfortablen, automatischen Heizbetrieb notwendige Vorratslager für die kleinen Holzpresslinge fällt recht kompakt aus.

Dazu kann der alte Öltankraum umgebaut oder ein spezielles Fertiglager (Sacksilo-/Gewebetank-System) in Kesselnähe aufgestellt werden. Der bedarfsgerechte Transport vom Lager zum Wärmeerzeuger erfolgt entweder über ein Schneckenaustragungs- oder ein Saugsystem.

Staubarme Modelle extra belohnt

Die schadstoffarmen Pellet-Wärmeerzeuger eignen sich sowohl für den Einsatz in unsanierten Altbauten als auch in Niedrigenergiehäusern. Brennwertausführungen bieten einen zusätzlichen Energiegewinn von bis zu 12 % und verursachen noch weniger Feinstaub.

Dies wird von Staat mit einem Innovations-Bonus von 5 % belohnt. Features wie eine automatische Zündung und Entaschung sorgen für einen zuverlässigen, durchgängigen Pellet-Heizbetrieb. Nur der Aschebehälter muss ab und zu von Hand entleert werden.

Sinnvoll genutztes Abfallprodukt

Holzpellets werden als Abfallprodukt im Sägewerk aus getrocknetem, naturbelassenem Restholz (darunter Sägemehl, Hobelspäne, Hackschnitzel) hergestellt. Sie werden ohne Zugabe von chemischen Bindemitteln unter hohem Druck gepresst.

Pellets für Standardfeuerungen sind bis zu etwa 9 Millimeter dick und haben eine Länge bis zu 40 Millimetern. Für einen zuverlässigen, störungsfreien Heizbetrieb ist gute Brennstoffqualität sehr wichtig. Sicherheit bieten Pelletzertifikate wie "DIN plus" und "EN plus".

Vor- und Nachteile der Pelletheizung

Vorteile
+ CO2-neutral
+ Heimischer Brennstoff (Restholz)
+ Niedrige Feinstaubemissionen
+ Preiswerter Brennstoff
+ Hohe staatliche Förderung

Nachteile
- Hohe Anschaffungskosten
- Schornstein notwendig
- Erhöhter Bedien-/Wartungsaufwand
- Lagerraum / Lagerbehälter

Vor- und Nachteile der Scheitholzheizung

Vorteile
+ Klimafreundlich (CO2-neutral)
+ Heimischer Brennstoff (Restholz)
+ Preiswerter / kostenfreier Brennstoff
+ Günstige Anschaffungskosten

Nachteile
- Schornstein notwendig
- Hoher Bedien- / Wartungsaufwand
- Emissionen sind nutzungsabhängig
- Brennholz-Lagerbereich
- Kein Vollautomatikbetrieb

Scheitholz: kostengünstig und umweltfreundlich

Für Hausbesitzer, die kostengünstig oder sogar kostenlos an Brennholz kommen, kann ein Scheitholzkessel eine interessante Anschaffung sein. Dieser kann ein ganzes Haus allein beheizen oder auch zusätzlich in ein bestehendes Öl-, Gas- oder Wärmepumpen-Heizsystem integriert werden.

Voraussetzung für einen komfortablen Holzheizbetrieb sowie für eine Zuschussförderung von bis zu 55 % (für besonders schadstoffarme Modelle), ist die Installation eines ausreichend großen Heizwasser-Pufferspeichers.

Scheitholz fordert Nutzer

Im Vergleich zu Öl- und Gas-Wärmeerzeugern hängt bei Stückholzkesseln eine sinnvolle Betriebsweise vor allem vom Nutzer ab. Zum einen muss er darauf achten, dass das eingesetzte Brennmaterial hinsichtlich Länge und Restfeuchte für den Kessel geeignet ist.

Zum anderen verlangt das Befüllen des Kessels eine gewisse Vorausschau, wie auch eine regelmäßige Entaschung der Anlage. Wer sich einen Stückholzkessel anschafft, darf den Arbeitsaufwand fürs Holzmachen und -lagern, für das regelmäßige Brennholznachlegen sowie den Reinigungsaufwand nicht scheuen.

Stückholz + Pellets kombinieren

Ein interessanter Kompromiss sind modular aufgebaute Kessel wie der HDG Bavaria, der über zwei getrennte Brennkammern für Scheitholz und Pellets verfügt. Je nach Kesselmodell lässt sich das Pelletmodul auch später noch problemlos nachrüsten.

Die Regelgeräte solcher Kombi-Modelle stellen z.B. automatisch auf Pellet-Heizbetrieb um, falls das Holz abgebrannt, der Wärmebedarf jedoch noch nicht gedeckt ist. Dadurch wird ein automatischer und ununterbrochener Heizbetrieb ermöglicht. Das bedeutet für den Nutzer mehr Komfort und mehr Betriebssicherheit.

Beratungstermin

Sie benötigen eine neue Heizung? Oder Sie möchten den bad&heizung-Heizungscheck durchführen lassen? Wir beraten Sie gerne.
Schreiben Sie uns doch eine E-Mail oder rufen Sie uns einfach an!
Wir freuen uns auf Sie!

Beratungstermin

Wartung spart Geld

Die regelmäßige Überprüfung und Einstellung Ihrer Heizungsanlage sorgt für einen energiesparenden Betrieb. Nur auf diese Weise bleibt die Zuverlässigkeit Ihrer Heizungsanlage erhalten und die eingesetzte Energie wird optimal genutzt.

Zur Wartung

Noch Fragen?

Sie haben Fragen zu unseren Leistungen oder Angeboten? Gerne helfen wir Ihnen weiter. Melden Sie sich unverbindlich bei uns:

Samuel-Christoph Guber

TEL:

064 04 62 860

Cookies für mehr Komfort

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die für die Darstellung der Website erforderlich sind. Der Klick auf „Komfort“ ist notwendig, damit alle Bereiche der Website optimal dargestellt werden und die Servicemodule funktionieren. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.